Regatten

Das Jahr 2020 ist geprägt durch CORONA – sieben Buchstaben, die uns aus der Bahn geworfen haben. Nutzen wir sie, um die Regatta-Saison 2020 des Sailingteam Brandenburg zusammenzufassen:

C = Champion

Das Sailingteam Brandenburg ist Champion im Teamspirit: Die Kiddies sind zu einem super Team zusammengewachsen und haben Spaß am gemeinsamen Segeln.

O = Organisation

Mit den ersten Lockerungen Anfang Mai 2020 saßen die Kinder wieder in ihren Booten und haben organisiert durch Landestrainer Jan Müller gemeinsam im Eisenbahner Segelverein Kirchmöser sowie in den Landesstützpunkten beim Segelverein Ciconia Storkow und dem Segelverein Stahl Finow trainieren können – unter Beachtung der strengen Auflagen und doch herzlich empfangen.

R = Regatten

Immerhin sieben Regatten konnten die Optis ab August 2020 segeln. Dabei sind acht der zehn A-Optimisten im Land Brandenburg ihre ersten A-Regatten gefahren.
Die Segler haben tolle und verantwortungsvoll organisierte Regatten bei herrlichsten Windbedingungen erlebt: LJüM Berlin; Marstall-Cup Schwerin; Fritze-Bollmann-Regatta in Brandenburg; Stanjek-Cup in Berlin; LJüM Brandenburg in Kirchmöser; LJüM Mecklenburg/Vorpommern in Greifswald und der WIRO-Cup in Warnemünde.
Danke an alle Organisatoren!

O = Originalität

Originalität haben die Kiddies bei ihren Einträgen ins Opti-Tagebuch bewiesen: Das Trainingscamp in Blossin vom 28.06.-03.07.20 wird genauso detailliert dokumentiert wie der zehntägige Trainingsblock beim Gastgeber „Seglergemeinschaft der Jollenstation Niendorf Ostsee“ im Juli 2020: vom Wind, den Temperaturen, der Welle, den Kenterungen, der   Motivation beim Frühsport, dem Essen, wilden Sprüchen bis hin zu den besonderen Details ist alles enthalten.
So erfahren wir vom 30. Juni: „Bei der Fahrt aus dem Hafen wurde Pauline von einem großen Motorboot namens Finchen an ein anderes Motorboot gequetscht. Jetzt hat ihr Boot zwei große Schrammen.“ Noch am selben Abend haben die Mädchen ein Wespennest an ihrer Terrasse entdeckt: „Das war der schnellste Umzug der Welt, wir haben nur fünf Minuten gebraucht.“

N = Nachwuchs

Viele Optimisten sind in diesem besonderen Jahr bereits früher in die Folgebootsklassen umgestiegen. Somit haben Landestrainer Jan Müller und Honorartrainer Jonas Nachtigall ein völlig neues Team kreiiert aus jungen Nachwuchsseglern, die seit August ihre ersten Erfahrungen als A-Optimisten sammeln.

A = Anfang

Aller Anfang ist schwer als A-Optimist! Doch insgesamt gesehen können die Optimisten des Sailingteam Brandenburg eine positive Bilanz ziehen: sie haben eine intensive Trainingszeit miteinander verbracht, sind als Team zusammengewachsen und dabei unschlagbar, haben erste Erfahrungen in den großen A-Feldern gesammelt und sind mit der abschließenden Trainingswoche in Warnemünde gut präpariert für die neue Saison!