Regatten segeln in Brandenburg – gewusst wie!

Viele junge Segler haben Lust, Regatten zu segeln. Wer jedoch aus einem kleinen Verein kommt und nicht schon Teil des Regattazirkus` ist, dem fällt der Einstieg oft schwer. Welche Regatten finden statt? Wo muss man sich anmelden? Wer betreut mich auf dem Wasser?

Hier soll euch gezeigt werden, worauf es ankommt!

Am Anfang eines Kalenderjahres werden die stattfindenden Punkte-Regatten im Regattakalender veröffentlicht:

Regattaliste A, B, C

Für die B-Optimisten sind folgende Regatten im Land Brandenburg wichtig, denn dort könnt ihr Punkte für euren Umstieg zu Opti-A und Erfahrung in größeren Startfeldern sammeln. Außerdem könnte dem Landestrainer Jan Müller euer Segeltalent auffallen:

Kinder- und Jugendregatta Potsdam
Opti-Cup Scharmützelsee
Storkower Opti-Cup
Freundschaftsregatta auf dem Klostersee Lehnin
Askanier-Cup auf dem Werbellinsee
Schwielochsee-Pokalregatta
Fritze-Bollmann-Regatta in Brandenburg/Havel
Herbstregatta in Werder/Havel
Ahorn-Cup in Kirchmöser

Die kleineren Regatten sind auch sehr wichtig, um Erfahrungen zu sammeln. Gerade für die C-Segler sind sie der optimale Einstieg. Zudem kann mit einer regen Teilnahme an den kleineren Regatten erreicht werden, dass sie vielleicht im kommenden Jahr auch zur Punkte-Regatta aufsteigen. C-Segler können auch bei den B-Regatten starten.

Die A-Segler erhalten den Plan mit Regatten, an denen das Sailingteam Brandenburg teilnimmt, über unseren Landestrainer Jan Müller. Bei den großen überregionalen Regatten wie dem Plauer Opti-Cup, dem WIRO-Cup in Warnemünde, dem Stanjek-Cup in Berlin oder dem Herbstpokal in Schwerin ist darauf zu achten, dass ihr euch sofort anmeldet, wenn die Meldeportale öffnen. Die Regatten sind begehrt und die Meldeplätze begrenzt.

Die genannten Regatten sind im Regattakalender aufgelistet. Meistens ist dort bereits der Link für die Anmeldung zur Regatta angegeben.
Ist das nicht der Fall, könnt ihr die Regatta suchen unter:

http://www.raceoffice.org/
oder
https://manage2sail.com/de-DE

Während über raceoffice sehr einfach zu melden ist, müsst ihr euch bei manage2sail ein Nutzerkonto anlegen. Aber auch das ist zu schaffen.
Die Vereine geben genaue Informationen zu ihren Regatten in der sogenannten Ausschreibung. Die müsst ihr mit euren Eltern gründlich studieren. Und dann kann es auch schon auf`s Wasser gehen, es sei denn ihr wisst als B-Segler nicht, wer euch auf dem Wasser betreuen soll. Solltet ihr keinen Trainer haben, der euch begleitet, dann fragt zuerst euren Trainer im Heimatverein. Die Segler kennen sich untereinander und können häufig Kontakte vermitteln. Ihr könnt auch beim ausrichtenden Verein anfragen. Dort kennt man die bei der Regatta teilnehmenden Vereine und häufig findet sich ein Plätzchen für eine Betreuung. Und wenn erst einmal der Landestrainer ein Auge auf euch geworfen hat, dann dauert es oft nicht mehr lange, und ihr werdet in die Trainingsgruppe des Sailingteam Brandenburg aufgenommen.

Gode Wind – ahoi!